Workshop

"Verbindung zu den Wurzeln"

1. Mai 2009 in Berlin

Verbindungszeremonie für unsere Wurzeln in der Region
Verbindung zu den Wurzeln
Verbindung zu den Wurzeln
  Freudenwirbel
Freudenwirbel
Motto: Verbindung mit unseren Wurzeln
Inspiriert durch die Zusammenkunft der "Wissenden" der nativen Stämme in Arizona um die "Rückkehr der Ahnen" zu zelebrieren wollen wir solch eine Rückverbindung für uns in unserer Region anregen.
Herzlich eingeladen sind einzelene Menschen oder Gruppen, die sich bereits mit der lokalen Geschichte oder den Weisen der Ahnen befaßt haben und ALLE die das Bedürfnis haben wirkliche Wurzeln zu spüren.
Wer sind wir in dieser Zeit, wo so vieles der alten Wertesysteme zusammenbricht? Was gibt uns Halt von innen macht uns stark? Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin? Was ist unsere Freude?
one day gathering/ Zusamamenkunft für einen Tag
Vormittag: Gruppenarbeit im Raum
Zusammen kommen, Reinigung, Vebindung untereinander aufbauen - zeremoniell und in Gesprächen/ Sharings: World-Cafe: Verbindung zu den Ahnen zum deutschen Boden
Aufbau eines Energie-Feldes
Nachmittag: Gruppenarbeit draußen in einem Stück Natur mitten in Berlin
Energetisches Zeremoniell:
Verbindung mit Erde in Berlin-Brandenburg: Heilung der Trennungswunden, Feiern des Zusammmenkommens
Verbindung mit den persönlichen Ahnen und den Ahnen der Region: Heilung der Tennungswunden, Feiern der Vereinigung
Energetisierung des Raums Berlin-Brandenburg

Mitwirkende:
Veranstalterin, Schamanische Leitung und Verbindung zu den Sternen: Christina Müller
Organisatorin: Marion Augustin
Moderatorin: Ilona Kästner
Arkturianischer Korridor: Horst Zanotelli und N.N.
Verbindung zur Druidentradition und den persönlichen Ahnen: Ivo Kaminsky
Gesang und Toningleitung: Sarito Kaminsky
Verbindungsritual zur Mutter Erde: Ulrike Weiland

 
Workshop: 1. Mai 2009
Investition: Spende für die Raummiete.
Ort:

Vorbereitungstreffen: 10-13 Uhr im Gotischen Saal auf dem Kreuzberg, Schmiedehof 16, 10965 Berlin,
Mittagspause: 13-14 Uhr
Das anschliessende Ritual findet unter freiem Himmel auf dem Kreuzberg statt.

Information und Anmeldung:   

Gutes Gelingen
Marion Augustin
Tel.: (030) 36 28 44 92
E-Mail: info@gutes-gelingen.de
www.gutes-gelingen.de

Infos zum Ritual auch unter: www.creationxp.de

Ursprungsidee:
Verbindung zu den Wurzeln Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Wo sind wir jetzt? Was macht uns stark? Um diese Frage zu beantworten treffen sich im April in Arizona die Weisen der indigenen Völker und werden eine Heilung der Verbindung zur Erde und zu den Ahnen durchführen.
(http://www.spiritofmaat.com/cultural_awareness.html)
Ich werde daran teilnehmen. Mir kam aber auch sofort der Gedanke, dass wir hier in Berlin-Brandenburg ja unser Land haben und unsere Ahnen - gleichwohl ja alles miteinander verbunden ist.
Sprechen wir in Deutschland von Verbindung zu den Ahnen und zum deutschen Land? Nein meistens nicht - es ist ein Tabugebiet. Letztes Jahr hat Thomas Hübl einen wichtigen Beitrag mit dem Heilungsevent zum Thema 3. Reich erbracht. Aber unsere Wurzeln gehen ja noch tiefer. Wer waren unsere Ahnen? Wie gut sind wir mit dem Land in der Region verwurzelt? Am 1. Mai möchten wir eine schamanische Zeremonie abhalten um die Verbindung zu den Wurzeln zu beleben. Die rot leuchtende Kugel steht symbolisch für die Erde. Wir alle verbinden uns mit ihr mit dem Herzen und mit energetischen Wurzeln aus unseren Füßen, dem Wurzelchakra usw.. All diese Wurzeln treffen sich im Herzen der Erde. Jeder von uns ist noch oben bzw. über das Herz mit der göttlichen Quelle verbunden und wird von dort geliebt und gestärkt - wir müssen es uns nur bewußt machen. Und jeder von uns - und oft für eine Region spezifisch - besitzt eine Sternenheimat der höher schwingenden Dimensionen. Auch die Verbindung dorthin stärkt uns und verleiht uns ein bestimmtes Gepräge, eine bestimmte Kultur. Sind wir mit Erde und Himmel verbunden stellen wir die Verbindung zu den Ahnen her. Wer hat alles vor uns seine Spur im Kristallgitter (morphogenetischem Feld) der Erde hinterlasen? Wohin wollen wir uns bewußt vebinden, was soll transformiet werden? Welche Ahnen waren wir sogar selbst? Und dann folgt das schönste, die liebevolle Verbindung untereinander - gleichchberechtigt - Quelle unserer Freude. WIR erzeugen ein Feld stärkender Verbundenheit.
Freudenwirbel Freudenwirbel
Die Verbundenheit zur Erde, zur Quelle, zur Sternenheimat und untereinander macht uns im Herzen glücklich und frei. Die liebevolle Verbundenheit engt nicht ein sondern erzeugt einen Raum in dem wir tanzen können. Die Freude sprüht aus unserem Herzen und unserer Kundalinischlange. Sprüht Funken und verbindet sich mit der Feude der anderen.
Nähere Angaben auch zum Ort und Ablauf werden folgen.
zum Seitenanfang
lodernde Flamme Brandenburger Tor  

Die Kraft des Seelenlichtes - Unser Weg zur neuen Erde

Letzte Aktualisierung: 2009-03-30
WebDesign TOP-HP